Göttliche Intelligenz

 

Die göttliche Intelligenz ist in der Liebe aus dem offenen Herzen heraus, in der Einfachheit zu finden.

 

Jedes Wesen auf der Erde trägt diese göttliche Intelligenz in sich. Bei uns Menschen ist sie über das Öffnen des Herzens zu finden. Dabei entwickeln wir eine Menschlichkeit zu unseren Mitmenschen und eine wertschätzende Haltung, auch unserer Erde gegenüber.

 

Die Einfachheit ist in vielen Industrieländern abhanden gekommen. Dort heißt es immer mehr, immer höher und immer schneller - besser sein als der andere. Das Konkurrenzdenken ist weit fortgeschritten und wird auch in den Firmen gerne gesehen, denn Konkurrenz belebt das Geschäft, steigert unweigerlich die Leistungsquote jedes einzelnen Mitarbeiters. Das hat zur Folge, dass ein Gegeneinander hoch gepriesen wird und ein Miteinander immer weiter in den Hintergrund gedrängt wird.

Durch das Gegeneinander ist der Nährboden für Neid, Eifersucht, Hass und Intoleranz geschaffen, wodurch sich die Menschen untereinander entfremden und sich immer weiter von der göttlichen Intelligenz entfernen.

 

Doch die göttliche Intelligenz ist nicht anhand schulischen Abschlüssen, Doktorgraden oder hohen Firmenpositionen zu erreichen. Ebenso wenig spielt es eine Rolle, ob ein Mensch gesund oder behindert ist. Heißt in einfachen Worten - alle sind gleich!

 

Gerade jene welche, die sich in ihren Fähigkeiten für unser irdisches Leben hervor tun, sind in der Verantwortung, diese Fähigkeiten in den Dienst an dem Menschen zu stellen. Heißt für mich, alles für eine Gemeinschaft (auch global) auszurichten und nicht für die Pflege seines eigenen Images. Auch Generationen übergreifend zu denken und darauf zu achten, dass auch unsere NACHkommen noch einen gesunden Lebensraum haben. 

 

So sind auch sogenannte Führungskräfte nicht durch Seminare auch tatsächlich geeignete Führungskräfte. Denn schlussendlich gibt es Führungskräfte, denen die Eigenschaften dazu angeboren, also in die Wiege gelegt wurden. Das käme ganz von allein zu tragen, wenn sich die Gemeinschaft nach gewissen Leuten richtet, die eben jene Werte vertreten, die auch das tatsächliche Ziel unserer irdischen Erfahrungssuche anstreben - Einfachheit, Menschlichkeit, Gewissen für die Erde.

 

Mit der Einfachheit ist auch, neben vielen Ausbeutereien und Zerstörung (aufgrund Profitgier), eine drastische Reduzierung von Kraftfahrzeugen und deren Nutzung gemeint - ganz nach einem Zitat:

 

Alle wollen zurück zur Natur - nur nicht zu Fuß.

 

Unsere Erde ist genauso wie wir Menschen ein lebend Wesen und besitzt Adern, die sogenannten Leylines. Auf diesen Leylines baut das Gitternetz auf, welches sich noch in drei weiteren Schichten ausdehnt.

 

Wir Menschen haben alle unseren Lebenssaft - Blut -. Über unsere Adern und unser Blut sind wir mit der Erde eng verbunden, so auch über unser Herz, denn das Herz pumpt unaufhörlich das Blut durch unsere Adern.

 

Auch hier gilt unser Herz FÜR die Erde zu öffnen, die göttliche Intelligenz in uns zu finden, mit ihrer Liebe und Herzensgüte für die Erde zu fühlen und zu leben. 

 

Wenn die Einfachheit ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens wird,

so erfolgt dadurch eine höhere Wertschätzung allem Leben und allem Gegebenen gegenüber, so dass auch das Denken an andere und das Geben für andere einen neuen Stellenwert einnimmt. Das führt auch zu einer Veränderung im Denken und im Umgang mit unserem Lebensraum, der Erde.

   

 

Die göttliche Intelligenz ist einfach.

 

Liebe

 

Zufriedenheit in der Einfachheit.

Miteinander statt Gegeneinander

Kein Besser oder Schlechter

Alle sind vom Schöpfer geschaffen - also gleich

 

Jeder ist dazu aufgerufen, der göttlichen Intelligenz zu folgen.

 

© SonLeFa