... Gleichgewicht ...

 

Immer mehr gewinnen die alternativen Heilmethoden an Bedeutung.
Diese Behandlungsformen sind der Weg in die neue Zeit.
Aber wir befinden uns in einer Übergangsphase und so müssen doch stets
beide Behandlungsformen akzeptiert und zum Wohle des Patienten eingesetzt werden.

Wer sich nur auf die alte Methode verlässt, ist genauso wenig im Rhythmus der aktuellen Zeit,
wie derjenige, der sich nur und ausschließlich für die neue Methode entscheidet.
Die Kunst liegt darin, individuell die Grenzen der alternativen Heilmethoden und
der Schulmedizin im Einzelfall zu erkennen und auch verantwortlich danach zu handeln.

Generell gibt es drei Hauptebenen im Leben, die im besten Fall harmonisch ausgeglichen funktionieren. Diese drei Ebenen sind:

Wurzelchakra --------------------------Körper-----— irdisch -------------— Existenz, Überleben
Herzchakra/Ananda-Khanda ------— Seele -----— astral ---------------— Emotionen, Liebe
KronenChakra ----------------------— Geist -----— mental ------------— Gedanken, Spiritualität

Ein Dreieck, das in sich sehr stabil ist, wenn alle drei Ebenen gleich stark ausgeprägt sind und so harmonisch miteinander wirken.

Ist eine von den Dreien beeinträchtigt und kann in seiner natürlichen Kraft nicht mehr vollwertig wirken,
so beeinträchtigt diese Disharmonie auch die anderen zwei. In welchem Grad die Beeinträchtigung erfolgt,
hängt mitunter von der Dauer der Disharmonie ab.

Wird es zu einem Dauerzustand, so können auch diese Schaden nehmen und ihre tatsächliche Kraft
verlieren. Das kann einen Zusammenbruch auf allen Ebenen zur Folge haben.

Wichtig ist, die betroffene Ebene mit Hilfsmitteln von Außen zusätzlich zu stärken, bis die normale
Funktionsfähigkeit wieder eintritt. Dafür können die Chakren, unsere feinstofflichen Energiezentren der
verschiedenen Ebenen hilfreich mit herangezogen werden und mit Farben, Essenzen, Musik, gezielter
Meditation oder anderenn alternativen Techniken unterstützen.

In schlimmerem Maße kann mancher Schaden irreperabel sein. In diesem Fall sind die äußeren Zusätze
dauerhaft mit anzuwenden, um andere Bereiche zu schützen und aufrecht zu erhalten.

chen galena hunawei (bis zu 12x rezitieren)
= im Ausgleich von oben und unten kann gedeihen zu wahrer Größe

mehr lesen 0 Kommentare

Eingeweiht oder Eingeseift

mehr lesen 2 Kommentare

... weich und verletzlich ...

mehr lesen 0 Kommentare

Das Herz - Die Liebe - Das Leben

mehr lesen 0 Kommentare

Sag - wer spricht zu mir?

mehr lesen 0 Kommentare